Bundesweiter Wettbewerb

Wir tun was für Bienen!

Keyvisual

Das ist der noch nie da gewesene, bienenfreundlichste und gemeinschaftlichste Wettbewerb aller Zeiten:
für die Bienen, für das Leben, für unsere Zukunft!


Wenn wir JETZT nicht gemeinsam handeln, riskieren wir das Verschwinden der so wichtigen Bestäuberinsekten. Verschieben gilt nicht :-)

Deshalb gibt es jetzt diesen großen Mobilisierungs-Wettbewerb:

  • Wir machen mobil und bepflanzen Deutschland - und zwar bienenfreundlich! Jeder darf. Jeder kann.
  • Pollen und Nektar satt - für unsere Wild- und Honigbienen.
  • Wunderschöne Augenweiden für uns selbst.
  • Tolle Gemeinschaftserlebnisse. Sind auch Sie dabei?
  • Wir erleben dabei die Jahreszeiten:
    "Herbstsummen 2016", "Frühjahrssummen 2017" und "Sommersummen 2017"


Wir laden also hier und heute alle Menschen ein - groß und klein, im privaten oder beruflichen Umfeld - etwas für unsere Bienen zu tun. Besonders unsere 560 Wildbienenarten sind stark bedroht. Aber auch die Honigbienen hungern, vor allem auf dem Land.

Preise:
Jede Etappe hat ihre Gewinner. Neben Geldpreisen gibt es viele Gutscheine zu gewinnen, die auch für Gruppen interessant sind. Von Carsharing bis Ökostrom, von Büroartikeln bis Lebensmittel, von Gartenmöbeln, Spielmaterialien bis Sportsachen ist alles dabei.

Warum fehlt das Summen?
Viele Gärten und Parks sind geprägt von sterilen Flächen aus Schotter, Rasenflächen, Thujahecken und Zierpflanzen. Auf dem Land sieht man kaum einen Blühstreifen geschweige denn ein buntes Feld mit Mohn, Kamille und Kornblume. In ihren schrumpfenden und vergifteten Lebensräumen finden die Bienen immer weniger Nahrung und Strukturen, um ihre Eier abzulegen.


Aber es gibt eine gute Nachricht: Es ist ganz einfach den Bienen zu helfen!
Heimische Pflanzen in den Boden und bienenfreundliche Strukturen anlegen! Das geht übrigens auch ohne eigenen Garten! Jeder darf. Jeder kann.

ABER: (a) Nur neue Pflanzungen und (b) nur Gruppenaktionen werden prämiert. Bienenfreundlich zu sein ist leichter als gedacht, macht in Gemeinschaft einfach Spaß und schafft am Ende tolle Lebensräume. Auf die Plätze, fertig, looos!

Sonderaktion zum Wettbewerbsstart

Die ersten 20 Bienenschützergruppen unterstützen wir mit je 100 € für ihr Engagement in unserer ersten Etappe "Herbstsummen"!

(Sie müssen nicht alle Etappen mitmachen.) 

Voraussetzung: Sie dokumentieren folgende Dinge auf unsere Aktionsplattform

  • den Zustand Ihrer Fläche vor der Pflanzaktion (nur so erkennt unsere Jury die positiven Veränderungen)
  • die erste gemeinsame Aktion auf dieser Fläche
  • einen geldwerten Einsatz von mindestens 80 Euro - für 5 Zwiebeln wäre das sonst ein gutes Geschäft :-)

Wir können im Hintergrund minutengenau erkennen, wann welche Einträge getägigt wurden. Freihalten gilt nicht, meint: bitte nicht nur einloggen und Titel setzen, aber keinerlei Bilder... Nur vollständige Einträge mit mindestens 3 Bildern werden für diese Spezialaktion gewertet (inkl. 1 Vorher-Bild und 1 Bild der Gruppe und 1 Bild der Aktion). Danke für Ihr Verständnis.

Also loslegen, Mitstreiter und Fläche organisieren und gleich mit der Planung anfangen! Jetzt beginnt die Zeit der Zwiebelpflanzen. Statt normaler Tulpen und Narzissen greifen Sie dieses Jahr doch mal zu Frühjahrsblühern, die wir unter "Gärtnertipps" nennen. Wohl bekomm's, liebe Bienen..., summ-summ...

Grußbotschaft von Daniela Schadt, Schirmherrin über Deutschland summt!, zum Wettbewerb

Daniela Schadt, Lebensgefährtin unseres Bundespräsidenten Joachim Gauck, beim Blumenpflanzen in Schloss Bellevue

Liebe Bienen- und Naturfreunde,

ein bunt bepflanzter Balkon, ein verwunschener Garten, ein Stück Wald oder Wiese, in dem es an jeder Ecke blüht – solch reiche, lebenswerte Orte wären nicht komplett ohne das Summen der Wildbienen. Mehr als 550 Arten von ihnen sorgen in Deutschland für ökologische Vielfalt in der Stadt und auf dem Land.

Damit dies so bleibt, sind wir alle gefragt. Jeder kleine Beitrag zum Schutz der Wildbienen kann helfen, ihren Lebensraum zu erhalten. „Wir tun was für Bienen!“ – in diesem Bewusstsein ermutigen wir uns gegenseitig in einem Wettbewerb, der unsere Ökosysteme und so jeden einzelnen von uns bereichern wird.

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Freude und wertvolle, summende Ideen. Schon jetzt bin ich gespannt auf Ihre Projekte!

Ihre
Daniela Schadt

Die Partner unseres Wettbewerbs

Die Partner unseres Wettbewerbs

Ohne diese Sponsoren und Kooperationspartner wäre dieser schöne Wettbewerb nicht möglich. Dank an alle!

Newsletter

Melden Sie sich hier für alle Neuigkeiten rund um den Wettbewerb an:

* Pflichtfeld

Mit unserem Newsletter erhalten Sie in unregelmäßigen Abständen Infos rund um unseren Wettbewerb
"Wir tun was für Bienen!".
Ihre Daten werden nicht weitergegeben und nicht zu anderen Zwecken verwendet.

Logo