Bundesweiter Pflanzwettbewerb 2022

„Wir tun was für Bienen!"

Unser bundesweiter Pflanzwettbewerb ... seit 2016!

Naturnahe und insektenfreundliche Gärten ins Rampenlicht

Jetzt Pflanzaktion für Wildbienen starten

Jetzt ist die Zeit, eintönige Rasenflächen in summende Paradiese zu verwandeln. Gesucht sind nicht nur insektenfreundlich umgestaltete Privatgärten und Balkone, sondern auch Gärten von Schulen, Kitas, Firmen und Kleingärtnern.

Warum? Unsere heimischen Wildbienen sind nicht an viele gezüchtete Blumen angepasst. „Um die biologische Vielfalt direkt vor Ort zu fördern, sollten Sie heimische Pflanzen, Wildstauden, Kräuter und Gehölze wählen. Auch Strukturen wie Sandlinsen und Trockenmauern gehören zu einem Naturgarten, denn drei Viertel der Wildbienen nisten im Boden.

Information nach dem Schneeball-Prinzip

Also, zeigen Sie uns Ihre tollen Gartenaktionen! Die Nachbarn sind skeptisch? Laden Sie sie zu einer Führung in Ihr summendes Paradies ein und erklären Sie ihnen was sich dort alles tut.

Engagierte Gruppen und Einzelpersonen vernetzen sich und lassen gemeinsam ihre Umgebung aufblühen. Die Schule mit dem Imker, die Firma mit dem örtlichen Naturschutz-Verein, die Kommunen mit engagierten Bürgern.

Mit Info-Aktionen und auf Social-Media zeigen Sie im Wettbewerb auch anderen, was Bienen und Menschen glücklich macht.

So werden auch Mitbürger, Lokalpresse und Politik auf das wichtige Thema aufmerksam. Der Pflanzwettbewerb soll als Infokampagne wirken und das insektenfreundliche Gärtnern soll in allen Köpfen positiv ankommen.

Für die besten Beiträge winken Geldpreise bis 400,- Euro und eine Einladung zur Prämierungsfeier in Berlin. In neun Kategorien findet sich für jede Fläche eine Möglichkeit zur Teilnahme.

Starten Sie Ihre Pflanzaktion ab sofort und dokumentieren Sie diese mit Fotos. Im Zeitraum vom 1. April bis 31. Juli können Sie Ihre Bilder und Berichte hochladen. Der Link wird dann an dieser Stelle bereitstehen.

Kriterien

  • Einzel- oder Gruppenaktionen
  • Flächen, die mit NEUEN Pflanzen versehen werden*
  • Aktionen, die möglichst ausschließlich, mindestens jedoch 75 Prozent, heimische Pflanzenarten verwenden*
  • Aktionen, die natürliche Strukturen in die Flächen einbringen, z.B. Steine, Totholz, Sand, Wasser etc.*
  • Informationsarbeit und Außenwirkung (z.B. Pressearbeit, Social Media, Infoabend, Blog, etc.)
  • Mehr dazu hier.

*Ausnahme: "Bestehende Naturgärten" & "Bestehende Naturbalkone"

Hinweis: Die Kriterien können sich beim Wettbewerb 2022 ggf. ändern.

Darum ist Ihre Teilnahme wertvoll

Wildbienen & Co. brauchen Ihre Hilfe:
 
Mehr als die Hälfte der über 550 Wildbienenarten sind bedroht. Oft fehlen Nahrung oder geeignete Nistplätze. Doch Sie können etwas tun: Suchen Sie eine Fläche und bepflanzen Sie diese mit heimischen Pflanzen. Damit verwandeln Sie die Fläche in einen attraktiven Nektar- und Pollenspender für Bestäuber. Schon seit sechs Jahren gärtnern Menschen deutschlandweit für die Bienen um die Wette. Mehr über Bienen erfahren Sie hier.

Interview mit Dr. Corinna Hölzer, Initiatorin des Pflanzwettbewerbs

Portrait Dr. Corinna Hölzer
Zeichnung Biene auf Blüte

Vergangene Wettbewerbe

Bundesweiter Pflanzwettbewerb Wir tun was für Bienen 2021

Bundesweiter Pflanzwettbewerb Wir tun was für Bienen 2020

Bundesweiter Pflanzwettbewerb Wir tun was für Bienen 2019

Bundesweiter Pflanzwettbewerb Wir tun was für Bienen 2018

Bundesweiter Pflanzwettbewerb SOMMERSUMMEN 2017

Bundesweiter Pflanzwettbewerb FRÜHLINGSSUMMEN 2017

Bundesweiter Pflanzwettbewerb HERBSTSUMMEN 2016

This website is hosted Green - checked by thegreenwebfoundation.org